Aufträge erhalten

Mit AdvoAssist können Sie als Anwalt Aufträge erhalten und Ihren Umsatz steigern.

  • Viele unterschiedliche Aufträge: juristische Fachfragen & Gutachten, Recherche-Tätigkeiten, Terminsvertretungen, Erstellung von Schriftsätzen, Übernahme gesamter Mandate
  • Sehr schneller und einfacher Vermittlungsprozess
  • Deutschlands erste und größte Plattform: bereits > 10.000 Mitgliedsanwälte & > 100.000 Aufträge vermittelt
  • Sehr hohe Zufriedenheit der AdvoAssist-Auftragnehmer: 4,9/5 ★★★★★ (> 30.000 Bewertungen)
  • Einfache Steigerung der Fallzahl auf bestimmten Rechtsgebieten (z.B. für Fachanwaltstitel) möglich
  • Attraktive Honorare (Details)
Jetzt kostenlos anmelden

Referenzen

RA Torsten W. Schanze (Gründungspartner der Kanzlei MAUSER SCHANZE Rechtsanwälte):

„Unsere Kanzlei nutzt die Dienstleistung von AdvoAssist schon seit längerer Zeit und wir schreiben mittlerweile über 100 Termine pro Monat aus. Durch AdvoAssist entfallen das Suchen eines passenden Terminsvertreters und das lästige Verhandeln des Vertretungshonorars. Außerdem werden unsere Kosten substantiell gesenkt und wir sind mit der Qualität der vermittelten Terminsvertreter sehr zufrieden. Unser zuvor genutztes Korrespondenzanwaltsnetzwerk haben wir inzwischen in das AdvoAssist-Netzwerk integriert. Die Zusammenarbeit mit AdvoAssist wird definitiv fortgesetzt.“

RA Dr. Dirk Ciper, LL.M. (Kanzleiinhaber Ciper & Coll.):

„Wir nutzen AdvoAssist seit über 2 Jahren. Mittlerweile haben wir uns von unserem alten Korrespondenzanwaltsnetzwerk losgelöst, weil die Wirtschaftlichkeit bei der Vergabe unserer auswärtigen Termine über AdvoAssist - bei gleichzeitig besserer Qualität der Vertretungen - stark gestiegen ist.“

RA Michael Holz (Partner der Kanzlei Holz · Sandmann · Kühn):

„Die Zusammenarbeit mit dem AdvoAssist-Netzwerk ist für unsere Kanzlei sehr zufriedenstellend. Auch bei unseren Sonderwünschen war das AdvoAssist-Team immer flexibel. So haben wir gemeinsam eingeführt, dass an einem Gerichtsort Sammeltermine vergeben werden können, was für die Zusammenarbeit effektiver und sinnvoller ist. Außerdem haben wir gefordert, dass unsere Termine nur an Fachanwälte für Arbeitsrecht vergeben werden. Dies ist für uns als spezialisierte Arbeitsrechtskanzlei sehr wichtig.“

RA Dominik Suoniemi (Rechtsanwalt in der Kanzlei Dallhammer & Kellermann):

„Die Dienstleistung der AdvoAssist GmbH & Co.KG schafft unserer Kanzlei einen spürbaren Mehrwert. Wir benutzen die Plattform sowohl als Terminannehmer wie auch als Terminausschreiber. Einerseits können wir dadurch zusätzlichen Umsatz generieren und andererseits werden unsere auswärtigen Gerichtstermine innerhalb kürzester Zeit an ortsansässige Kollegen vergeben, welche die Termine immer zu unserer vollsten Zufriedenheit abgewickelt haben.“

RA Carsten Kraft (Hannover):

„Neben meinen vornehmlich außerprozessualen Tätigkeiten in einer Großkanzlei bin ich seit langem mit großer Begeisterung auch forensisch vor Gericht tätig. AdvoAssist ist die ideale Plattform um in diesem Bereich den lästigen Aufwand beim Suchen von Terminsvertretern und den entsprechenden Preisverhandlungen zu minimieren. AdvoAssist bietet zudem die Möglichkeit, schneller die erforderlichen Fallzahlen für die angestrebten Fachanwaltschaften zu erwerben.“

RA Tobias Pohl (Göttingen):

„AdvoAssist verschafft mir eine sehr willkommene Möglichkeit zusätzlichen Umsatz zu generieren. Seitdem ich Mitglied bin, habe ich schon über 100 Termine über AdvoAssist wahrgenommen.“

RA Harald Reiß (Berlin):

„Seitdem ich Mitglied bei AdvoAssist bin, hat mein Berufsalltag an Vielfältigkeit gewonnen. Ich kann viele zusätzliche Termine an Gerichten in meiner Umgebung annehmen und als ortsansässiger Anwalt meine langjährigen Erfahrungen mit den verschiedenen Gerichten in Berlin sehr gut einsetzen. Die Erfindung des Online-Terminvergabekonzeptes ist eine tolle Bereicherung für die Anwaltschaft in Deutschland.“

RA Christian Solmecke, LL.M. (Gesellschafter, WILDE BEUGER SOLMECKE):

„Wir vergeben zahlreiche unserer Terminsvertretungen über AdvoAssist und sind sehr zufrieden. Die Qualität der Vertreter ist gut und das Honorarmodell fair. Zudem sind die Vergabeprozesse sehr schlank und hochautomatisiert. Somit können wir AdvoAssist optimal in unsere Kanzlei-Abläufe integrieren.“

RA Jens Wiegand (Mitgesellschafter der Kanzlei Wiegand & Wiegand):

„Mit der Möglichkeit ein juristisches Gutachten anzufordern, kann ich jederzeit auf das Spezialwissen von über 5000 Kollegen zurückgreifen. So finde ich für Fragen auf allen Rechtsgebieten kurzfristig kompetente Antworten. Ein weiteres ausgezeichnetes Angebot der AdvoAssist-Plattform, welches mir meinen Arbeitsalltag vereinfacht.“

RAin Astrid Schwerdtfeger (Inhaberin der Kanzlei Schwerdtfeger):

„Ich habe schon mehrere juristische Gutachten bei AdvoAssist angefordert und war mit den Antworten sehr zufrieden. Ich schätze die Expertise der Kollegen und die Geschwindigkeit, in der sich spezialisierte Kollegen melden und ich die Antworten auf meine Fragen erhalte, sehr.“

RA Andreas Bucher (Partner Selmunder Sozietät):

„Die Möglichkeit juristische Gutachten für alle rechtlichen Themengebiete anzufordern, ist einfach genial. Dank AdvoAssist kann ich juristischen Rat so kostengünstig und kurzfristig erhalten, wie nirgendwo anders.“

RA Michael Schüsslbauer (Inhaber der Kanzlei Schüsslbauer):

„Egal ob komplexer Sachverhalt oder Zweizeiler, ich finde immer eine(n) fachkundige(n) und spezialisierte(n) Kollegin/ Kollegen aus dem AdvoAssist-Netzwerk, die/der mir mein Gutachten bzw. Kurzgutachten erstellen kann. Und das auch noch zu fairem Preis. Diese Dienstleistung kann ich wirklich nur empfehlen.“

RA Peter Wienberg (Inhaber der Kanzlei Wienberg):

„Man muss keine Großkanzlei sein, um alle Rechtsfragen ausgiebig beantworten zu können. AdvoAssist bietet mir nämlich die Möglichkeit kurzfristig Experten aus allen Rechtsgebieten zu konsultieren. Und das Beste: Ich kann selber bestimmen, wieviel ich bereit bin für ein juristisches Gutachten zu zahlen.“

RA Christian Kieppe (Inhaber der Kanzlei Kieppe):

„Ich habe die AdvoAssist Mandatsvermittlung schon mehrmals genutzt und meine Mandantschaft war mit den von AdvoAssist vermittelten Kollegen immer sehr zufrieden. Durch das große Anwaltsnetzwerk kann ich Spezialisten aus allen Rechtsgebieten in ganz Deutschland finden. Das ist wirklich ein Mehrwert.“

RA Alexander Hufschmid (Inhaber der Kanzlei Hufschmid):

„Wenn Mandanten, mit ihren Anliegen in Rechtsgebieten an mich treten, die nicht zu meinen Spezialgebieten gehören, möchte ich ihnen natürlich auch hier einen optimalen Rechtsbeistand anbieten. Mit der AdvoAssist Mandatsvermittlung kann ich das. Ich finde für alle Rechtsgebiete gewissenhafte Anwälte und weiß meine Mandantschaft so in guten Händen.“

RA Dennis Dörfler (Inhaber der Kanzlei Dörfler):

„Als hochspezialisierte Anwaltskanzlei für Arbeits- und Familienrecht habe ich die Möglichkeit Mandate, die ich selber nicht wahrnehmen kann oder möchte, innerhalb kürzester Zeit an einen spezialisierten Kollegen aus dem AdvoAssist-Netzwerk weiterzugeben. So kann ich meiner Mandantschaft eine allumfassende Rechtsberatung bieten.“

RA Robert Nefflen (Inhaber der Kanzlei Nefflen):

„Dank AdvoAssist kann ich meiner Mandantschaft optimale Rechtsberatung in allen Rechtsbereichen bieten und mich so klar differenzieren. Die anwaltliche Zusammenarbeit innerhalb des AdvoAssist-Netzwerks ist eine tolle Sache und ich werde gegebenenfalls wieder ein Mandat an einen Spezialisten aus dem Netzwerk weitergeben. Das hat bisher immer super funktioniert.“

Auftragsannahme im Detail

1. Ausschreibung

  • Die ausschreibende Kanzlei stellt Auftrag ein.
  • Zwei Honorarmodelle:
    • Vorbestimmt: Der Ausschreiber legt ein Honorar fest
    • Offen: Sie machen einen Honorarvorschlag
  • Zeitraubende Terminabstimmungen und Preisverhandlungen entfallen.

2. Benachrichtigung

  • AdvoAssist-Mitgliedsanwälte mit passendem Anforderungsprofil (z.B. Fachanwaltstitel o.ä.) werden informiert.

3. Auftragsvergabe

  • Zwei Vergabemodi:
    • Direkt: Sie nehmen den Auftrag sofort an (nur bei vorbestimmtem Pauschalhonorar möglich)
    • Kontrolliert: Sie bewerben sich für die Ausführung des Auftrages

4. Ausfürung

  • Nach Vergabe übersendet Ihnen die Auftrag-gebende Kanzlei die Unterlagen (automatisch, sofern in AdvoAssist-Datencloud hinterlegt)
  • Sie führen den Auftrag gemäß der Ausschreibung aus und übersenden der auftraggebenden Kanzlei im Anschluss Ihr Arbeitsergebnis (z.B. Gutachten oder Terminsbericht)

5. Abschluss

  • Die auftraggebende Kanzlei zahlt Ihnen das in Rechnung gestellte Honorar.
  • Nach Abschluss bewerten beide Parteien gegenseitig die Leistung.

Konditionen

Bei AdvoAssist kann sich jeder Rechtsanwalt/Rechtsanwältin mit gültiger Zulassung bei einer Rechtsanwaltskammer kostenlos anmelden. Es fallen keine Mitgliedsbeiträge an. Bei AdvoAssist gilt das Prinzip: „Kosten nur bei Leistung“.

Die pauschale Gebührenstruktur der AdvoAssist-Dienstleistungen gliedert sich wie folgt (sämtliche Honorare und Gebühren zzgl. 19% MwSt.):

Terminsvertretung und Akteneinsicht

Zwei Honorarmodelle wählbar:
Vorbestimmtes Honorar und Offenes Honorar

I. Vorbestimmtes Honorar

Art des Termins

Mindest­honorar*

Gerichts-/
Ortstermin

Bußgeld- / Strafverfahren ohne Beweisaufnahme

50 €

Verfahren mit Beweisaufnahme

100 €**

Einvernehmliche Scheidung

100 €

alle anderen Verfahren

0,5 TG, min. 50€, max. 200€

Streitwert bis

Honorar

1.000 €50 €
1.500 €57 €
2.000 €75 €
3.000 €100 €
4.000 €126 €
5.000 €151 €
6.000 €177 €
über 6.000 €200 €

Akteneinsicht

50 €

* Honoraraufschlag durch auftraggebende Kanzlei möglich (für aufwendige Termine oder höhere Attraktivität des Termins, insbesondere für höher qualifizierte Vertreter und Fachanwälte)

** Das vorbestimmte Honorar für Bußgeld- / Strafverfahren mit Beweisaufnahme beträgt pauschal 100 €. Bei allen anderen Verfahren mit Beweisaufnahme ist ein Honorar von mindestens 100 € zu zahlen.

Sonderregelung
Sammeltermin

Bei Sammelterminen wird der erste Termin nach den o.g. Konditionen abgerechnet. Für jeden weiteren Termin innerhalb des Sammeltermins beträgt das Honorar 50% des Honorars des ersten Termins.

II. Offenes Honorar

Interessierte Terminsvertreter machen Honorarvorschläge entsprechend Auftragsumfang und eigener Kompetenzen. Die auftraggebende Kanzlei wählt hieraus ein favorisiertes Angebot aus.

Kollegenauftrag

Das Honorar, welches das Auftrag gebende Mitglied bereit ist zu zahlen, ist frei wählbar.

Mandatsvermittlung

Der neue Mandatsträger ist durch den Mandanten nach RVG zu bezahlen.

Beitrag zum Betrieb der Plattform

Für die beauftragende / anfragende Kanzlei

kostenlos

Für den Terminsvertreter oder Gutachter mit Pauschalhonorar

19 % des Honorars

Für den Empfänger vermittelter Mandate oder Gutachter mit nicht-pauschalem Honorar

pauschal 100 €

Der Beitrag zum Betrieb der Plattform fällt erst an, nachdem Termin & Mandatsübergabe tatsächlich stattgefunden haben bzw. der Kollegenauftrag zufriedenstellend bearbeitet wurde.